Violeta Mikić

Testimonials

»Wir haben den Text gekürzt, dann haben wir geprobt bis zum Umfallen. Es hat sich gelohnt. Der gesamte Vorstand war begeistert.«

Erfrischend anders

»Ein neues Konzept und Auftritt für unseren Bundesverband.«

In meiner neuen Rolle als Präsidentin des Bundesverbandes der Vertriebsmanager e.V. standen größere öffentliche Auftritte und Videointerviews an; dazu fehlte uns ein PR-Konzept für den Verband.


Ich traf Violeta daraufhin zum Vorgespräch; wir waren uns auf Anhieb sehr sympathisch und haben sehr viel miteinander gelacht – ganz anders, als ich es erwartet hatte.

Und dieses positive „Anders“ zog sich dann auch durch unsere gemeinsamen Termine.

Violeta ist ein Profi auf ihrem Gebiet. Dabei zeichnet sie besonders aus, dass sie ein sehr guter Regisseur und Ratgeber ist, der sich dabei selbst absolut zurücknimmt.

In Violeta haben wir eine Unterstützerin gefunden, die weiß wie wir ticken und viel mehr noch: sie weiß, wie die anderen ticken und warum. Vielen Dank an dieser Stelle für deine Begleitung und deinen Humor, liebe Violeta!

Christina Riess

Postion: Präsidentin des Bundesverbands der Vertriebsmanager e.V.www.bdvm.eu


    Den Menschen sehen

    »Im Mittelpunkt steht die jeweilige Persönlichkeit und die Frage, wie die authentisch und bestmöglich zur Geltung kommt.«

    Bei Violeta Mikic geht es nicht so sehr um einzelne Techniken des Auftretens, Präsentierens oder Sprechens. Die lernt man en passant. Im Mittelpunkt steht die jeweilige Persönlichkeit und die Frage, wie die authentisch und bestmöglich zur Geltung kommt. 

     

    Christian Kraus 

    Postion: Leiter Kommunikation und Marke 

    Unternehmen: Interhyp AG 

      Ein Gefühl von Vertrauen

      »Das Vertrauen, dass ich mich ihr öffnen kann und das Vertrauen, dass sie mich als einzigartigen Menschen sieht.«

      „Als ich Violeta das erste Mal getroffen habe, hatte ich sofort ein Gefühl von Vertrauen. Das Vertrauen, dass ich mich ihr öffnen kann und das Vertrauen, dass sie mich als einzigartigen Menschen sieht und mir kein allgemeines Coaching-Konstrukt wie eine Führungskraft zu sein hat, überstülpt. Violeta ist in jeder Hinsicht eine außergewöhnliche Coach. Und genau deshalb schafft sie es das Außergewöhnliche, das in einem jeden steckt, in den Vordergrund zu bringen und positiv zu nutzen. Dieses Coaching hat mir unendlich gut getan. DANKE!“



      Branche: Süßwaren

      Postion: Senior Managerin

      Unternehmen: HARIBO

        Wenn jedes Wort zählt

        »Jetzt gestalte ich meinen Auftritt so, dass er zu mir passt.«

        Mit Violeta habe ich mich unter hohem Zeitdruck auf mehrere Auftritte vor großem Publikum vorbereitet. Um das Ergebnis vorwegzunehmen: Als ich dann auf die Bühne ging, hatte ich großes Vertrauen, Lampenfieber nur in dem Maße, wie es produktiv ist. Das lag vor allem daran, dass Violeta mich zu Formulierungen und dem bewussten Einsatz von Körpersprache geführt hat, wie sie eben zu mir passen. Oft wird ja der Ausdruck "authentisch" benutzt. Das ist Quatsch. In solchen Situationen spielt man eine Rolle, aber man kann sie nur gut spielen, wenn sie zu einem passt. Man merkt, dass Violeta Schauspielerei und Regie beherrscht und sich mit den zugrundeliegenden Prozessen sehr genau befasst hat. Außerdem lässt sie sich zu 100 Prozent auf die jeweilige Aufgabe ein. Wenn sie mich gecoacht hat, war diese Aufgabe, also ich, für sie das wichtigste auf der Welt. 

         

        Branche: Public Relations 

        Position: Vorstand 

        Zusammenarbeit: Vorbereitung großer öffentlicher Auftritte 

          Zwei Stunden Training machen den Unterschied

          »Wir haben uns in den letzten Jahren sehr stark auf das Thema Rhetorik konzentriert. Erst durch die Arbeit mit Frau Mikic wurde uns klar, dass das nicht ausreicht.«

          Wir haben uns in den letzten Jahren sehr stark auf das Thema Rhetorik konzentriert. Erst durch die Arbeit mit Frau Mikic wurde uns klar, dass das nicht ausreicht. Unsere Wahrnehmung in der täglichen Arbeitswelt hängt von so vielen Dingen ab, derer wir uns nicht wirklich bewusst sind. Frau Mikic hilft, auf diese vielen Kleinigkeiten der nonverbalen Kommunikation zu achten und sie bewusst einsetzen zu können. Schon zwei Stunden Training können da den Unterschied machen. 

           

          Stephan Rahn 

          Position: Leiter Unternehmenskommunikation 

          Unternehmen: 3M Deutschland GmbH 

            Potenzial entdecken

            »Für Violeta Mikić habe ich mich spontan entschieden, weil ich mir dachte, vielleicht ist es ganz schlau, mit jemandem zu arbeiten, der anders ist als ich.«

            Ich entspreche eigentlich nicht dem Klischee vom introvertierten Mathematiker. Mit meinem Aufstieg in eine F1-Position war mir dennoch klar, dass ich in Zukunft mehr im Rampenlicht stehen werde und weniger Möglichkeiten haben werde, mich zurückzuziehen. Ich fühlte, dass ich jetzt eine größere Verantwortung dem Konzern gegenüber trage. Und auch mein Anspruch an meine eigene Leistung war durchaus gewachsen. Ich hatte Lust darauf, mich persönlich weiterzuentwickeln, aber so ganz allein ist das schwierig. Also bat ich die Personalabteilung um ein paar Profile von Coaches. Für Violeta Mikić habe ich mich spontan entschieden, weil ich mir dachte, vielleicht ist es ganz schlau, mit jemandem zu arbeiten, der anders ist als ich. Ihr Hintergrund als Schauspielerin und Regisseurin hat mich neugierig gemacht. Und ich wusste, dass sie trotzdem viel Erfahrung hat im Umgang mit Menschen wie mir. Tatsächlich wollte ich auch an meinem Auftritt arbeiten. Während mir die Kommunikation mit meinen Mitarbeitern oder Kollegen derselben Hierarchieebene eher leicht fiel, fühlte ich mich oft befangen, wenn es darum ging, »nach oben« zu kommunizieren.  

            Da kommt ein Frontalangriff von einem Vorstand – was mache ich? Wie meistere ich meinen Part in der Aufsichtsratssitzung? Wir haben viel an solchen Fragen gearbeitet. Natürlich gibt es ganz konkrete Tipps dazu, wie ich sitzen oder stehen sollte, damit mir die Aufmerksamkeit zufließt. Aber der Kern der Arbeit mit Violeta Mikić ist etwas anderes. Sie hat mir gezeigt, dass Kommunikation vor allem daraus besteht, auf sein Gegenüber einzugehen, zu gucken: Was beschäftigt den anderen gerade? Was will er oder sie? Es geht gar nicht nur um mich und meine Message. Meint mein Gegenüber überhaupt mich, wenn es so ungeduldig ist, oder läuft da im Hintergrund ein anderes Programm? Und ganz wichtig: Ich kann eine Situation sehr gut beeinflussen durch meine Haltung. Ich habe tatsächlich gelernt mich bei gewissen Denkweisen selbst »zu ertappen« und sie mir bewusst zu machen. Ich lasse es nicht mehr zu, klein und ängstlich in eine wichtige Sitzung hineinzugehen. Wir arbeiten seit drei Jahren miteinander, sehen uns einmal im Monat, und es hat sich absolut gelohnt. Meine Persönlichkeit ist gewachsen, ich habe Potenzial in mir entdeckt, das sonst womöglich für immer brachgelegen hätte.  

            Vor einigen Tagen war es wieder so weit: die »doofe« Aufsichtsratssitzung. Obwohl wir uns erst in der Woche zuvor gesehen hatten, kam Violeta Mikić angereist, und wir haben den Auftritt gemeinsam vorbereitet. Sie hat das Ganze richtig inszeniert. Wir haben den Text erheblich gekürzt, dann haben wir geprobt bis zum Umfallen. Es hat sich gelohnt. Der gesamte Vorstand war begeistert. Und ich kann mir sogar vorstellen, dass ich mich nächstes Jahr zum ersten Mal auf die Aufsichtsratssitzung freue. 

             

            Branche: Versicherung 

            Position: Führungsebene 

            Zusammenarbeit: Coaching, Consulting und Persönlichkeitsentwicklung, Regie und Kommunikation, seit drei Jahren 

              Abgrenzung als Aufgabe

              »Ich arbeite schon seit 2011 mit Violeta Mikić zusammen. Damals hat mein Vorgesetzter, der CFO, angeboten, mir einen Coach zur Seite zu stellen. Ich habe das sehr gerne angenommen …«

              Ich arbeite schon seit 2011 mit Violeta Mikić zusammen. Damals hat mein Vorgesetzter, der CFO, angeboten, mir einen Coach zur Seite zu stellen. Ich habe das sehr gerne angenommen und gar nicht als unterschwellige Kritik gesehen. Im Gegenteil: Ich interpretiere mich gerne selbst und eine zusätzliche Sicht von außen war mir höchst willkommen. Ich hatte große Lust, an meiner Persönlichkeit zu arbeiten, zumal ich tatsächlich ein Thema habe, das mich seit dem Beginn meiner Karriere begleitet: Abgrenzung. Ich musste einfach daran arbeiten, nein sagen zu können. Wie kann ich meine Position vertreten und mich dabei wohlfühlen? Violeta hat mir gezeigt, dass es dabei gar nicht um Selbstüberwindung geht, sondern im Gegenteil darum, im Einklang mit mir selbst die Dinge zu tun. Ein guter Manager hat so und so zu sein – mit solchen Rezepten kann ich nichts anfangen. Ich verbiege mich nicht. Und dort, wo ich es tun müsste, ziehe ich die Grenze. Mittlerweile gelingt mir das sehr gut, es passiert oft total natürlich. Und manchmal wird mir das erst hinterher bewusst. Dank des Coachings arbeite ich mit dem, was mir selbst zur Verfügung steht, und verhalte mich intuitiv. Ich muss das, was ich ausdrücken will, auch fühlen. Nur dann passiert es glaubwürdig und ich bin authentisch. Violeta Mikić hat mir sehr geholfen, das alles zu verstehen und bei mir zu bleiben. Angenehm ist mir als Frau auch, dass ich mit ihr das Thema Führung aus weiblicher Sicht ganz selbstverständlich besprechen kann. Dass sie als gelernte Schauspielerin mit einer anderen Brille auf unsere Branche und überhaupt auf die Wirtschaft blickt, habe ich immer als Bereicherung empfunden. Violeta hilft mir, meine beruflichen Ziele zu verfolgen. Dass ich dabei trotzdem jeden Morgen aufstehe, in den Spiegel gucke und dabei mich selbst wiedererkenne, macht mich froh.  

               

              Branche: Bauen und Wohnen 

              Position: Bereichsleiterin 

              Zusammenarbeit: Coaching, Consulting und Persönlichkeitsentwicklung, seit fünf Jahren 

                Hohe oder flache Schuhe?

                »Violeta wurde mir empfohlen. Als Regisseurin gehe ich eigentlich nur nach Empfehlungen. Mir sind die Qualifikationen nicht so wichtig, für mich zählt, was jemand kann …«

                Violeta wurde mir empfohlen. Als Regisseurin gehe ich eigentlich nur nach Empfehlungen. Mir sind die Qualifikationen nicht so wichtig, für mich zählt, was jemand kann und ob wir gut zusammenarbeiten können. Bei Violeta stimmte beides, noch dazu hatten wir viel Spaß. Ich habe sie ganz konkret für die Vorbereitung auf einen sehr wichtigen Bewerbungsvortrag gebucht. Wir haben den Vortrag gemeinsam strukturiert und dann meinen Auftritt gemeinsam inszeniert, bis wir beide das Gefühl hatten: Jetzt sitzt’s. Ich habe tatsächlich neue Facetten an mir entdeckt. Es ging nicht zuletzt um die Frage: Wie verkörpere ich mich am besten? Trage ich etwa hohe Schuhe oder flache Schuhe? Sie riet mir zu hohen Schuhen, dazu, zu meiner Weiblichkeit zu stehen. Das hat mich erst ein bisschen überrascht, aber dann merkte ich, dass ich mich tatsächlich ganz wohl darin fühle. Sogar meine Exzentrik durfte ich behalten. Sie hat nicht versucht mich irgendwie zu normieren. Violeta hat einen guten Humor, wir haben richtig viel gelacht. Sie konnte mich gut nachmachen, ohne mich nachzuäffen. Ich habe letztendlich einen super Vortrag gehalten und bin in die letzte Runde gekommen. Die Stelle habe ich zwar nicht bekommen, aber wenn es wieder einmal richtig wichtig wird – es gibt ja auch Regie-Castings –, dann würde ich zur Vorbereitung Violeta als meine persönliche Regisseurin wieder buchen.  

                 

                Branche: Film 

                Position: Regisseurin 

                Zusammenarbeit: Regie und Inszenierung für einen Bewerbungsvortrag 

                  Erholsam anders

                  »Die Versicherungsbranche ist ja eher sehr steif und konservativ. Das Tolle an Violeta Mikić ist, dass sie sich diesem Konservativen nicht unterwirft.«

                  Die Versicherungsbranche ist ja eher sehr steif und konservativ. Das Tolle an Violeta Mikić ist, dass sie sich diesem Konservativen nicht unterwirft. Als gelernte Schauspielerin kommt sie aus einer anderen Ecke, und das macht sich bemerkbar: Sie ist erholsam anders. Wir haben viel gelacht. Ihre Methode lebt von ihrer Person. Sie ist glaubhaft und authentisch. Das erste Mal traf ich sie bei einem Seminar zum persönlichen Auftritt. Ich konnte erst am zweiten Tag dazukommen und bemerkte sofort die gute, vertrauensvolle Atmosphäre, die bereits entstanden war. Alle hatten »ihre Rüstungen« abgelegt. Nur so kommt man ja zu einem klaren Blick auf sich selbst. Im besten Fall – und so war es bei mir und den meisten Teilnehmern – freut man sich dann über die fundierte und sehr präzise Kritik am eigenen Auftritt. Die war natürlich bei jedem von uns unterschiedlich, weil es kein Schema F gibt. Durch ihre Art, mit den Mitteln der Körpersprache Dinge zu demonstrieren, konnte ich mir bestimmte Muster bewusst machen und versuchen sie zu umgehen. Ich habe neue Facetten an mir selbst entdeckt, mit denen ich meine Palette an Ausdrucksmöglichkeiten erweitern konnte. Als Personaler habe ich Violeta Mikić schon oft weiterempfohlen.  

                   

                  Branche: Versicherung/Vertrieb 

                  Position: Personalentwickler 

                  Zusammenarbeit: Seminar zum Thema Auftritt und Wirkung 

                    Wir sind die Schönsten und die Klügsten

                    »Ich bin Bereichsleiter und im Grunde recht selbstbewusst. Bei einem Gruppencoaching zum Thema Auftritt dachte ich erst mal nicht, dass man mir noch allzu viel beibringen kann.«

                    Ich bin Bereichsleiter und im Grunde recht selbstbewusst. Bei einem Gruppencoaching zum Thema Auftritt dachte ich erst mal nicht, dass man mir noch allzu viel beibringen kann. Schließlich fühlt man sich ja in einer solch leitenden Position durchaus als Held. Zumal in der Gruppe alle von sich denken: Wir sind die Schönsten und die Klügsten. Aber ich muss sagen, ich war positiv erschüttert, davon, was Violeta Mikić alles wahrgenommen hat. Sie hat mich ertappt, erkannt und – ja auch ein bisschen entwaffnet. Selten hat jemand so hinter meine Fassade geschaut. Den anderen Teilnehmern ging es ähnlich. Aber genau das ist ja die Voraussetzung, damit man sich weiterentwickeln kann. Ich habe einerseits ganz praktische Tipps zum Thema Körpersprache mitgenommen – zum Beispiel, dass man beim Vortrag den Laserpointer auch mal weglassen kann und dafür mehr Freiheit gewinnt, um auf sein Publikum einzugehen. Aber auch an meiner inneren Haltung gegenüber Kunden und Gesprächspartnern konnte ich arbeiten – man muss sich öffnen, wenn man was erreichen will. Außerdem hat das Ganze wirklich Spaß gemacht. Für meine Topverkäufer habe ich als Belohnung jetzt auch dieses Seminar gebucht. 

                     

                    Branche: Versicherung 

                    Position: Regionalleiter 

                    Zusammenarbeit: Seminar zum Thema Auftritt und Wirkung 

                      Den Fluchtreflex gebändigt

                      »Kennengelernt habe ich Violeta Mikić vor einigen Jahren während eines Seminars zum Thema Körpersprache. Ich habe dort so viele Anregungen und Denkanstöße bekommen, dass ich mir gewünscht habe, das alles auch im Einzelcoaching vertiefen zu können – bei ihr natürlich.«

                      Gerade vergangene Woche stand mir ein Auftritt bevor. Ich bin in der Reisebranche, und mit meinen Mitarbeitern wollten wir auf Mallorca ein großes Jubiläum feiern – ein wirklich schöner Anlass, um mich in einer Rede auch mal bei allen zu bedanken. Aber ein Part machte mir besonders zu schaffen: Vor einigen Monaten war ein sehr geschätzter Kollege gestorben und auch das wollte ich unbedingt erwähnen. Wie mache ich das? Ohne dass mir die Stimme wegbricht, aber auch ohne dass die Stimmung wegbricht? Es war mir wichtig, die richtigen Worte zu finden. Ich war nervös deswegen. Leider war keine Zeit mehr, uns vorher zu treffen, aber ich habe mit Violeta telefoniert, und sie hat mich gut beraten. Mein Team und ich hatten dann eine schöne Feier und eine gute Zeit gemeinsam auf Mallorca und trotzdem war auch Raum für das Gedenken an unseren Kollegen.  

                      Kennengelernt habe ich Violeta Mikić vor einigen Jahren während eines Seminars zum Thema Körpersprache. Ich habe dort so viele Anregungen und Denkanstöße bekommen, dass ich mir gewünscht habe, das alles auch im Einzelcoaching vertiefen zu können – bei ihr natürlich. Zum Glück hat das geklappt. Wir hatten einen sehr intensiven Auftakt – gleich zwei Tage hintereinander. Das war anstrengend, aber auch sehr gut, weil wir ziemlich schnell bei einigen entscheidenden Punkten waren, die mich über die Jahre begleitet haben. Ich habe das gehasst auf der Bühne, wollte immer schnell, schnell, schnell durch und dann wieder runter. Ich habe mir selbst nicht erlaubt, die zu sein, die ich auch sonst bin, und mir selbst keinen Raum gegeben, auch nicht für Spontanität, stand immer etwas steif dort oben und habe das eher so abgespult. Heute habe ich meinen »Fluchtreflex« im Griff – unter anderem auch deshalb, weil ich mir jetzt erlaube, mich auf der Bühne zu bewegen, also im wahrsten Sinne des Wortes durch den Vortrag zu gehen. Ein weiteres Thema, an dem wir noch immer arbeiten, ist Abgrenzung. Ich habe eine Führungsposition. Eine gewisse Distanz zu den Mitarbeitern ist schlicht unerlässlich. Nur so kann man führen. Ich musste also lernen nein zu sagen und mich nicht vereinnahmen zu lassen. Das ist eine der schwierigsten Übungen für mich. Aber über die Jahre bin ich sehr viel besser darin geworden.  

                      Ich sehe Violeta fünfmal im Jahr für jeweils drei Stunden. Zwischendurch kann ich sie immer anrufen. Wir arbeiten an den Themen, die gerade für mich anstehen. Ob das Rhetorik oder mein Auftreten in einem eher männlich geprägten Umfeld der Führungskräfte ist – ich freu mich auf unsere Treffen, nicht zuletzt weil wir auch gut gemeinsam lachen können. Ich bin jedes Mal neugierig zu erfahren, was noch so alles in mir steckt.  

                       

                      Branche: Tourismus 

                      Position: Bereichsleiterin 

                      Zusammenarbeit: erst Seminar, später Coaching, Consulting und Persönlichkeitsentwicklung 

                        Ich muss nicht auf den Tisch hauen, um mich durchzusetzen

                        »Ich weiß nicht, ob es für mich auch eine Rolle gespielt hat, dass Violeta Mikić eine Frau ist. Unterbewusst vielleicht schon. Als Vorstandsvorsitzende habe ich sehr viele Männer um mich herum.«

                        Ich weiß nicht, ob es für mich auch eine Rolle gespielt hat, dass Violeta Mikić eine Frau ist. Unterbewusst vielleicht schon. Als Vorstandsvorsitzende habe ich sehr viele Männer um mich herum. Sie hat mir gezeigt, dass es durchaus ein Vorteil sein kann, als Frau aufzutreten: charmant und mit einer gewissen Eleganz. Ich muss gar nicht auf den Tisch hauen, um mich durchzusetzen.  

                        Ich habe mich damals vor allem für Violeta Mikić entschieden, weil sie anders ist als die meisten Business Coaches. Und weil sie anders ist als ich. Sie ist extrovertiert und ausdrucksstark. Ich bin eher der ruhige Typ. Die Mischung passte einfach. Mir gefiel, dass sie Situationen so gut nachspielen und verdeutlichen kann, wie Gestik und Mimik funktionieren. Dieses Darstellerische hat mich beeindruckt und mir sehr geholfen, gewisse Mechanismen zu verstehen. Es war ein Aha-Erlebnis, zu sehen, dass der beste Inhalt nicht beim Publikum ankommt, wenn der Vortragende nicht authentisch ist. Violeta Mikić hat es durch ihre offene Art geschafft, manche Fähigkeiten aus mir herauszukitzeln, die ich nicht in mir vermutet hätte. Ich habe mir erlaubt, selbst expressiver zu werden, und zwar innerhalb eines Rahmens, in dem ich mich wohlfühle. Es ist jetzt schon eine Weile her, dass ich mit Frau Mikić gearbeitet habe. Ich habe sehr viel gelernt und bin bei jeder Aufsichtsratssitzung und bei anderen wichtigen Auftritten froh darüber. Ich habe Frau Mikić innerhalb des Unternehmens schon oft weiterempfohlen. 

                         

                        Branche: Versicherungen 

                        Position: Vorstandsvorsitzende 

                        Zusammenarbeit: Coaching, Consulting und Persönlichkeitsentwicklung 

                          Zuerst dachte ich: Da kommt Pippi Langstrumpf

                          »Ich arbeite als Führungskraft für ein großes internationales Getränkeunternehmen. Für unsere weiblichen High Potentials habe ich im vergangenen Jahr ein Seminar zum Thema Auftritt und Wirkung gesucht.«

                          Ich arbeite als Führungskraft für ein großes internationales Getränkeunternehmen. Für unsere weiblichen High Potentials habe ich im vergangenen Jahr ein Seminar zum Thema Auftritt und Wirkung gesucht. Mir war es wichtig, dass die jungen Frauen sich darüber bewusst sind, wie sie wirken, beziehungsweise wie sie nicht wirken wollen. Wir sind eine First Impression Company, da muss der Auftritt einfach sitzen – und zwar in dem Moment, wo man den Raum betritt, nicht erst wenn die Präsentation startet. Eine Freundin war begeistert von Violeta Mikić, mit der sie schon einige Zeit zusammenarbeitete. Wir trafen uns also zum Kennenlernen. Und – ganz ehrlich: Ich dachte, da kommt Pippi Langstrumpf. Das lag zum einen an der Frisur, die Violeta an diesem Tag trug, aber ihr ganzes Auftreten war – sagen wir mal, unkonventionell. Weil aber meine Freundin so angetan war und auch die 15 weiblichen Nachwuchskräfte gerne mit ihr zusammenarbeiten wollten, habe ich sie engagiert. Zum Glück! Das Seminar war ein großer Erfolg, die Frauen waren begeistert und haben für sich viel mitgenommen. Ich selbst war auch dabei und habe mir alles angesehen. In manchem bin ich zwar anderer Auffassung – etwa darin, ob man nun als Frau besonders weiblich auftreten sollte –, aber fachlich und inhaltlich hat mich Violeta mit ihrer Methode absolut überzeugt. Als Mensch sowieso – wir sehen uns sogar ab und an privat. 

                           

                          Branche: Food and Beverage 

                          Position: Bereichsleiterin 

                          Zusammenarbeit: Seminar für weibliche Führungskräfte 

                            Das Leben bietet mehr als PowerPoint

                            »Ich hatte einen Mentor auf der Geschäftsleitungsebene, der hat mir ein Coaching mit Violeta empfohlen, weil er selbst sehr gute Erfahrungen mit ihr gemacht hatte und weil ich an meinem Auftritt arbeiten wollte.«

                            Ich hatte einen Mentor auf der Geschäftsleitungsebene, der hat mir ein Coaching mit Violeta empfohlen, weil er selbst sehr gute Erfahrungen mit ihr gemacht hatte und weil ich an meinem Auftritt arbeiten wollte. Ich hatte eigentlich keine Angst vor Auftritten, aber ich wollte besser ankommen. Schon mein erster Eindruck von Violeta war super. Meine Branche ist die Versicherung und die ist – sagen wir mal: eher trocken. Und dann geht die Tür auf, und da kommt jemand herein, der sehr professionell wirkt und authentisch vermittelt, dass das Leben aus mehr besteht als aus PowerPoint-Folien. Wir haben uns über zwei Jahre rund siebenmal gesehen und auch immer mal wieder telefoniert. Ich muss sagen: Das hat sich für mich absolut gelohnt. Und zwar nachhaltig. An unserer Zusammenarbeit habe ich sehr geschätzt, dass sie nicht versucht hat mir mit Copy-and-paste irgendeine Lehre zu vermitteln. Sie hat sich angesehen, wer ich bin. Es ging gar nicht darum, irgendwelche Schwächen auszumerzen, sondern darum, den Fokus zu verlagern. Ich habe gelernt besser zuzuhören und vielleicht nicht unbedingt immer schlauer wirken zu wollen als mein Gegenüber. Ich habe auch mitgenommen, dass es Situationen gibt, in denen Bescheidenheit die bessere Wahl ist, und andere, in denen man vielleicht mal auf den Busch klopfen sollte. Sie hat mir geholfen meine Partitur zu erweitern. Es sind lauter Mosaiksteinchen, die mir im Hinterkopf noch immer sehr nützlich sind im alltäglichen Arbeitsleben. Nicht zuletzt hat auch die Lockerheit, die sie selbst in ihrem Auftritt vermittelt, ein wenig auf mich abgefärbt. Vielleicht hat es auch etwas mit Violeta Mikić zu tun, dass ich jetzt einen Job innerhalb des Unternehmens habe, der mir sehr große Freiheiten lässt – was ich sehr genieße.  

                             

                            Branche: Versicherung 

                            Position: Bereichsleiter 

                            Zusammenarbeit: Coaching, Consulting und Persönlichkeitsentwicklung über zwei Jahre 

                              Sind die Charaktere glaubwürdig?

                              »Violeta hat mich für ein wichtiges Regie-Casting gecoacht … Sie hat sich viel Zeit genommen und war nach einem langen Arbeitstag sehr präsent und fokussiert.«

                              Violeta hat mich für ein wichtiges Regie-Casting gecoacht. Weil das sehr kurzfristig war und sie eigentlich keine Termine mehr hatte, haben wir uns telefonisch verabredet. Sie hat sich viel Zeit genommen und war nach einem langen Arbeitstag sehr präsent und fokussiert. Allein das hat mich beeindruckt. Natürlich hat sie mich auch inhaltlich gut beraten. Sie hat die richtigen Fragen gestellt und mir geholfen selbstbewusst in die Situation hineinzugehen. Ich habe den Job – die Regie für einen Fernsehfilm – bekommen. 

                              Kurz vor Drehbeginn ist Violeta noch einmal das Drehbuch durchgegangen und hat die einzelnen Figuren auf ihre Glaubwürdigkeit hin abgeklopft. Auch hier waren es immer wieder ihre präzisen Fragen und Kommentare, die meinen Blick für jede einzelne Rolle sehr geschärft haben. Die Figuren sind mir jetzt viel näher und ich kann meine Schauspieler präziser führen. Ich würde sie gerne vor jedem Dreh für diese Arbeit buchen.  

                               

                              Branche: Regisseurin 

                              Zusammenarbeit: Coaching für ein Casting und Drehbuchanalyse 

                                Referenzen

                                -