Violeta Mikić

Über Violeta Mikić

In einem Krankenhaus der kommunistischen Republik Jugoslawien erblickte ich 1963 das Licht der Welt. Meine Kindheit verbrachte ich an Bachufern, in Baumhäusern und überall dort, wo neugierige Kinder gerade noch so geduldet waren ...

In einem Krankenhaus der kommunistischen Republik Jugoslawien erblickte ich 1963 das Licht der Welt. Meine Kindheit verbrachte ich an Bachufern, in Baumhäusern und überall dort, wo neugierige Kinder gerade noch so geduldet waren. Als ich neun Jahre alt war, machten sich meine Eltern im Zuge des Gastarbeiterbooms auf nach Deutschland. In der neuen Heimat war alles anders – und ich zum ersten Mal in meinem Leben sprachlos. 

 

Ich verstand anfangs kein Wort Deutsch. So musste ich wie Tausende anderer Immigranten als Erstes auf die Signale der Menschen achten. Es war eine Sprache, die mir leicht zugänglich war: die nonverbale Kommunikation. Zu dieser Zeit betrachtete ich den menschlichen Körper als eine Art Kaleidoskop, das Gefühle, Gedanken und Absichten kontinuierlich widerspiegelt. Mimik, Gestik und andere Bewegungen nahm ich als filmischen Ablauf wahr. Natürlich lernte ich die deutsche Sprache. Doch mein Faible für die wortlose Interaktion blieb mir immer erhalten und sollte sich in späteren Jahren als entscheidende Grundlage für meine heutige Profession herausstellen. 

Wo ließen sich die Geheimnisse der physischen Ausdruckskraft besser erkunden als in den darstellenden Künsten? Folgerichtig studierte ich Schauspiel und verfeinerte mein Repertoire in Film-, Bühnen- und TV-Auftritten. Allein das Rampenlicht vermochte mich nicht zu erleuchten – ich wollte mehr erfahren und machte mich auf die Reise. Mitte der 90er-Jahre begann ich meine Arbeit als selbstständige Expertin für Körpersprache.  

 

Weil die Neugier noch immer meine stärkste Triebfeder ist, habe ich mich kontinuierlich fortgebildet. Ich wollte noch mehr wissen über Körperarbeit, Atem und Stimme und darüber, wie Menschen miteinander reden – mit und ohne Worte. In all den Jahren, die ich seither mit Topmanagern zusammengearbeitet habe, konnte ich dieses Wissen nicht nur weitergeben, sondern auch vertiefen. Heute habe ich meinen ganz individuellen Stil, mit dem ich meine Kunden dabei unterstütze, ihre Persönlichkeit weiterzuentwickeln und sich selbst dabei treu zu bleiben. Diese »Methode Mikić« funktioniert unabhängig von der Branche und ihrer jeweiligen Kultur, egal ob ich mit Frauen oder Männern arbeite. Und im Übrigen auch ungeachtet der Position, denn um eine Wahrheit kommt kein Mensch herum: Nur wer bei sich bleibt, wirkt authentisch. Und nur wer authentisch auftritt, dem glaubt man – egal ob er seine Mitarbeiter führt, den Vorstand beeindruckt oder auf dem Parteitag brilliert. 

    Vita

    1963 geboren in Sarajevo 

    1972 Übersiedelung in die Bundesrepublik Deutschland 

    1984 Abitur 

    1985–1989 Hochschule der Künste Berlin, Fritz-Kirchhoff-Schule und Die Etage 

    1991 Geburt meines Sohnes Aljosha 

    1988–1994 Schauspielerin bei Film, Funk und Fernsehen 

    1994–1997 Ilse-Middendorf-Institut Berlin, Ausbildung zur Sprech-, Atem- und Bewegungspädagogin 

    Seit 1997 selbstständig als Regisseurin für Business- und Medienauftritte 

    Seit 2010 lebe ich wieder in Berlin – mit meinem Mann und meinem Sohn 

     

    Studium 

    Studium des Ingenieurwesens für Drucktechnik 

    Hochschule der Künste Berlin (heute Universität der Künste Berlin) 

    Schauspielstudium 

    Regieassistenz 

     

    Aus- und Fortbildungen 

    artop – Institut an der Humboldt-Universität zu Berlin 

    Zertifizierter Systemischer Coach, anerkannt durch DBVC 

    Diplomierte Sprecherzieherin sowie Atem- und Bewegungstherapeutin 

    Gestalt – Beratung – Coaching 

    Gesprächszentrierte Kommunikation 

    Organisationsaufstellung 

    Schauspiel: Sanford-Meisner-Training 

    Präsenztraining 

    Diverse Fortbildungen in Schauspiel- und Regieseminaren 

     

      Downloads