Violeta Mikić

Pausenbrief  09 | 2019

Pause: Im September

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist schon ein paar Wochen her, da wartete ich an einer Fußgängerampel, neben mir und auf der gegenüberliegenden Straßenseite Mütter, Kinder, eines davon mit Lolli, Studenten, Hundebesitzer, zwei uralte Backfische untergehakt, die typische Berliner Mischung. Da die Kreuzung groß war, blieb es auch ziemlich lange rot, eines der Kinder hatte sich schon zum Malteserhündchen hinuntergesetzt, eine Frau schlug ein Notizheft auf. In diesem Moment wurde es grün –, aber nun stellen Sie sich vor: niemand ging los! Ich war bezaubert, wir waren bezaubert:

Ohne uns zu kennen, waren wir Ampelgänger – jede und jeder für sich und doch alle gemeinsam – in eine Art Andachtspause gefallen, so ein Augenblick, da selbst die Fliege beim Summen innehält. Die Auszeit dauerte kaum länger als fünf Sekunden. Aber aus dem Tohuwabohu der Großstadt war plötzlich eine Insel an Konzentration, ja, innerer Wach- und Sanftheit aufgetaucht, die um sich um griff, welch kostbarer Moment!

Als ich dann selbst irgendwie, irgendwann auf der anderen Straßenseite ankam, war klar: Ich muss meinen Pausenbrief für Sie verändern. Tatsächlich hatte mich die rote Ampel zuvor wieder einmal daran denken lassen. Ich möchte ein paar Umstellungen vornehmen. Mein Pausenbrief an Sie soll schlanker werden, das heißt zugleich konzentrierter. Leichtfüßig bleiben wir, klar. Doch möchte ich mir auch die Möglichkeit einräumen, für Sie pointierter auf aktuelle politische und kulturelle Geschehnisse reagieren zu können, die zu einem Coaching-Konzept gehören, das seinen Namen verdient.

Die Veränderungen beginnen mit dieser Ausgabe. Vielleicht haben Sie unsere August-Nummer schon vermisst. Da stand ich gewissermaßen noch an der Ampel, um ab heute jeweils zu Beginn eines jeden Monats für Sie da zu sein.

Für die inhaltliche Re-Konzeption nehme ich mir bis zum Jahresende Zeit. Ab Januar 2020 wird der Pausenbrief dann in neuer Form und mit frischem Wind an Sie versendet.

Und weil ich Sie nun so wenig wie mich selbst vom Prozess der Veränderungen fernhalten will, bekommen Sie bis Dezember 2019 monatlich kleinere Nachrichten von mir – Pausenhäppchen, Kalenderblätter, Momentaufnahmen aus meinem Alltag als Coach und Consultant.

In der Hoffnung, Sie haben Lust, meine Pause in Ihre Pause einzubauen, bleibe ich zwischen Ampelmännchen und Appetizer wie stets

Ihre

Violeta Mikić

 






Dieser Newsletter erscheint regelmäßig zu aktuellen Themen rund um die Körpersprache und kann abonniert werden. Bitte senden Sie eine Mail an: kontakt@violeta-mikic.de